Davis Cup-Auslosung: Deutsche Spieler in Topf zwei

Davis Cup-Endrunde in Madrid: Das sind Deutschlands Gegner

Am Donnerstagabend hat in Madrid die Auslosung zur Davis Cup-Endrunde in Madrid (18. bis 24. November) stattgeunden. Dabei wurde ebenfalls die deutsche Vorrunde festgelegt.

In einer professionell, zum Teil übertrieben aufgezogenen Zeremonie sind am Donnerstagabend die Gruppen für die neue Endrunde ausgelost worden – auch unter den Augen von ITF-Präsident David Haggerty und Kosmos-Sprachrohr Gerard Pique. „Ich habe im Davis Cup mit seiner ganzen Historie die Möglichkeit gesehen, aus ihm einen noch tolleren, ganz speziellen Wettbewerb zu gestalten“, sagte Pique.

Anschließend fand die Auslosung statt: Deutschland trifft in Gruppe C auf Gruppenkopf Argentinien und Chile!

Die anderen Gruppen in der Übersicht

Gruppe A

Position Nation
1. Frankreich
2. Serbien
3. Japan

Gruppe B

Position Nation
1. Kroatien
2. Spanien
3. Russland

Gruppe C

Position Nation
1. Argentinien
2. Deutschland
3. Chile

Gruppe D

Position Nation
1. Belgien
2. Australien
3. Kolumbien

Gruppe E

Position Nation
1. Großbritannien
2. Kasachstan
3. Niederlande

Gruppe F

Position Nation
1. USA
2. Italien
3. Kanada

Die Viertelfinals:

Gewinner Gruppe A vs. Einer der besten Gruppenzweiten

Gewinner Gruppe D vs. Gewinner Gruppe F

 

Gewinner Gruppe C vs. Gewinner Gruppe E

Gewinner Gruppe B vs. Einer der besten Gruppenzweiten

Gewinnt Deutschland also die Gruppe C, spielt das DTB-Team im Viertelfinale gegen den Gewinner der Gruppe E (Großbritannien, Kasachstan, Niederlande).

Davis Cup: Wo findet das Finalturnier statt?

Das Finalturnier findet in den Jahren 2019 und 2020 in Madrid statt. Dieses Jahr wird vom 18. bis 24. November gespielt, direkt nach Ende der ATP-Finals in London. Spielstätte ist die Caja Magica in der spanischen Hauptstadt. In dem Sportkomplex findet seit 2008 ein kombiniertes Sandplatzturnier der ATP und WTA statt. Die Partien im Davis Cup werden in drei überdachten Stadien ausgetragen. Estadio Manolo Santana (12.442 Zuschauer), Estadio Arantxa Sanchez (3.194 Zuschauer). Estadio 3 (2.730 Zuschauer).

Davis Cup: Welche Stars fehlen beim Finalturnier in Madrid? 

Neben Alexander Zverev, der seine Ablehnung gegenüber dem späten Termin für das Finalturnier immer wieder deutlich machte, werden zudem weitere Stars in der Davis-Cup-Finalwoche fehlen. Die Schweiz konnte sich nicht für die Endrunde qualifizieren, sodass Roger Federer und Stan Wawrinka nicht dabei sein werden. Auch Österreich hat die Qualifikation nicht geschafft – Dominic Thiem wird also ebenfalls fehlen. Kevin Anderson (Südafrika) und Stefanos Tsitsipas (Griechenland) haben keine schlagkräftigen Landsleute zur Verfügung und werden somit in Madrid fehlen.