French Open

French Open: Buchmacher setzen auf Nadals zwölften Titel

Jeu, set and match! Die Tennis-Asse schlagen jetzt wieder bei den French Open in Paris auf. Und für Buchmacher bet-at-home.com steht der Sieger bereits fest: „Sandplatzkönig“ Rafael Nadal holt sich bei seinem Lieblingsturnier den zwölften Titel! Wir werfen einen Blick auf die Favoriten!

Thiem vor erstem großen Sieg?

Rafael Nadal und die French Open – kein anderer Spieler sicherte sich öfter den Titel. Bisher triumphierte der Spanier elf Mal in Paris. Und die Bookies von bet-at-home.com sehen ihn auch 2019 als den größten Favoriten (Siegquote: 1.95*). In Rom, wo er im Finale Novak Djokovic in drei Sätzen bezwang, holte er sich seinen ersten Turniersieg des Jahres auf Sand. Bis dahin war dreimal im Halbfinale Schluss – in Monte Carlo, Barcelona und Madrid unterlag er Fognini, Thiem sowie Tsitsipas. Damit dürfte auch das Selbstvertrauen vor seinem Lieblingsturnier wieder zurück sein. Hinter ihm ist auch die Nummer 1 Novak Djokovic ein Anwärter auf den Sieg. Nach seinem Triumph in Melbourne hatte der Serbe zu Beginn der Sandplatzsaison noch Probleme, sich auf der roten Asche zurechtzufinden. In Madrid präsentierte er sich jedoch bereits in Top-Form und feierte seinen zweiten Turniersieg des Jahres (3.10*). Auch in Italiens Hauptstadt zog er bis ins Finale ein.

Chancen auf den ersten ganz großen Erfolg geben die Buchmacher von bet-at-home.com auch Dominic Thiem (5.75*). Österreichs Spitzen-Ass befindet sich in Top-Form: In Barcelona holte er seinen 13. Turniersieg, in Madrid setzte er sich gegen Fabio Fognini sowie Roger Federer durch und musste sich erst im Semifinale Novak Djokovic nach hartem Kampf geschlagen geben. Schon im Vorjahr zog er in Paris bis ins Endspiel ein, Ausdauerprobleme sind bei ihm also nicht zu erwarten. Geht es nach dem Online-Wettanbieter, wird der Titel in der französischen Metropole an einen dieser drei Spieler gehen. Denn mit einer Quote von 16.25 beziehungsweise 18.00 geben die Buchmacher von bet-at-home.com Stefanos Tsitsipas und Roger Federer nur Außenseiterchancen. Vor allem hinter dem Schweizer steht ein Fragezeichen, musste er zuletzt in Rom verletzungsbedingt zurückziehen.

Triumphiert Halep erneut?

Auch bei den Damen gibt es für die Buchmacher gleich mehrere Anwärterinnen auf den Titel: Vorjahressiegerin Simona Halep gilt bei bet-at-home.com als die größte Favoritin (Siegquote: 5.00*). Sie fühlt sich auf Sand wohl und musste sich in Madrid erst im Finale Kiki Bertens geschlagen geben. Der Niederländerin geben die Buchmacher nach Halep auch die besten Chancen (Quote: 9.75*). Sie sicherte sich in Madrid den Titel und zog zuletzt in Rom ins Halbfinale ein. Die aktuelle Nummer 1 der Welt, Naomi Osaka, entschied die letzten beiden Grand-Slam-Turniere für sich (Quote: 12.25*). Als Vorbereitung trat sie lediglich zweimal auf der roten Asche an, wobei als bestes Resultat der Halbfinaleinzug in Stuttgart zu Buche steht. Für das Triple benötigt sie über zwei Wochen hinweg eine Glanzleistung.

Immer auf der Rechnung haben die Bookies Serena Williams (Quote: 12.25*). Die US-Amerikanerin hat auf ihrer langen Erfolgsliste in Paris die wenigsten Titel vorzuweisen. Zuletzt musste sie in Rom aufgrund einer Knieverletzung zurückziehen. Hinter ihrer Form steht ein großes Fragezeichen. Die deutschen Hoffnungen bei den Damen ruhen auf Angelique Kerber (Quote: 21.00*). Für sie geht’s in Paris um den Karriere-Grand-Slam. Ob sie den Titel holen kann, bleibt jedoch abzuwarten. Denn auf der einen Seite war bei den French Open bisher spätestens im Viertelfinale Schluss. Auf der anderen Seite musste sie ihr Antreten in Rom zuletzt verletzungsbedingt absagen.

*Stand: 20.5.2019. Aktuelle Wettquoten finden Sie auf bet-at-home.com.