Alexander Zverev

Liveticker zum Nachlesen: Alexander Zverev siegt sich ins Halbfinale der ATP-Finals

Alexander Zverev trifft in seinem letzten Gruppenspiel bei den ATP-Finals in London auf John Isner (ab 15 Uhr live auf Sky). Mit dem Liveticker von tennismagazin.de seid ihr dabei, wenn Deutschlands Nummer eins um den Einzug ins Halbfinale spielt.

16:44 Uhr: Wir sagen damit Danke fürs Verfolgen unseres Livetickers. Tschüss und bis zum nächsten Liveticker auf tennismagazin.de!

16:41 Uhr: „Natürlich habe ich noch Energie. Ich habe gegen ihn trotz meiner kurzen Karriere schon oft gespielt. Er führt mit einem Sieg“, sagte Zverev angesprochen auf das morgige Halbfinale gegen Federer. Der Schweizer führt mit 3:2 im Head-to-Head. Nimmt man die beiden Matches beim Hopman Cup hinzu steht es 4:3 für Federer.

16:39 Uhr: Zverev ist somit Gruppenzweiter in der Guga-Kuerten-Gruppe und trifft morgen im Halbfinale auf Roger Federer (15 Uhr, live auf Sky). Das zweite Halbfinale bestreiten Novak Djokovic und Kevin Anderson. Das heutige Abendmatch zwischen Djokovic und Cilic ist bedeutungslos.

16:37 Uhr: Spiel, Satz, Sieg Alexander Zverev! Der Deutsche gewinnt mit 7:6, 6:3 und zieht bei den ATP-Finals ins Halbfinale ein. Zverev ist der jüngste Halbfinalist bei den ATP-Finals seit Juan Martin del Potro im Jahr 2009.

16:33 Uhr: Das sollte die Entscheidung sein! Isner führt zwar mit 30:0, doch dann kommt der Deutsche zum ersten Breakball. Und er nutzt ihn eiskalt. 5:3!

16:28 Uhr: Zverev serviert bärenstark. Drei Asse in Folge, die Nummern 15 bis 17! Zum Vergleich: Isner steht bislang „nur“ bei zehn Assen. 4:3 für den Deutschen.

16:26 Uhr: Da war die große Chance zu den ersten Brekbällen. Zverev führt mit 30:0 im Aufschlagspiel von Isner. Doch wieder wird es nichts. Der Ami ist am Netz bislang eine Bank. Vier Punkte in Folge – 3:3.

16:22 Uhr: Sky-Kommentator Stefan Hempel stellt treffend fest, dass Zverev von Isners Volleyspiel noch einiges lernen kann. In der Tat bleibt das Netzspiel die große Baustelle im Spiel des 21-Jährigen. Aber bei solch einem gewaltigen Aufschlag braucht Zverev den Volley nicht allzu oft. Das nächste souveräne Aufschlagspiel bringt ihm das 3:2.

16:19 Uhr: Starker Defensivpunkt von Zverev, doch von einer Breakchance ist der Deutsche weit entfernt. 2:2! Isner macht überhaupt nicht den Eindruck, dass er das Match nun etwas lockerer angeht.

16:16 Uhr: Amüsante Szene auf dem Platz. Zverev und Isner wetten, ob der Aufschlag des Deutschen noch auf der Linie war. Das Hawk-Eye gibt dem Deutschen Recht. Aufschlaggewinn zu null, 2:1!

16:14 Uhr: Das Warten auf das erste Break bzw. auf die erste Breakchance geht weiter. Isner startet mit dem nächsten souveränen Aufschlagspiel in den zweiten Satz – 1:1.

16:10 Uhr: Zverev startet mit einem Aufschlagspiel zu 30 in den zweiten Satz.

16:07 Uhr: Der Satzgewinn könnte für Zverev bereits die halbe Miete sein. Auch wenn er das Match gegen Isner noch verlieren sollte, müsste Cilic am Abend gegen Djokovic gewinnen. Bei der derzeitigen Form des „Djokers“ ist das eher unwahrscheinlich. 

16:05 Uhr: Satzgewinn für Zverev! Der Deutsche nutzt die erste Chance. Isner hämmert den Vorhandangriffsball ins Netz. Der Deutsche feiert den Satzgewinn frenetisch. Isner ist damit ausgeschieden. Die große Frage: Lässt er das Match nun locker ausklingen?

16:04 Uhr: Isner packt den nächsten starken Return aus, doch Zverev reagiert blitzschnell und spielt quasi einen Halbvolley von der Grundlinie. Satzball für den Deutschen!

16:03 Uhr: Und da ist das Minibreak! Isner verschlägt eine Vorhand – 5:4 für Zverev. Aber der Ami kontert mit einem starken Vorhand-Return. 5:5!

16:01 Uhr: Ass mit dem zweiten Aufschlag. Zverev stellt auf 3:3 im Tiebreak. Das erste Minibreak wird wohl die Entscheidung bringen.

15:57 Uhr: Urplötzlich kommt Isner mit starken Schlägen zum Satzball. Zverev behält die Ruhe, serviert ein Ass. Es geht, wie schon fast zu erwarten war, in den Tiebreak. In der internen Tiebreak-Bilanz führt der Deutsche mit 3:2. Für den Ami ist der Tiebreak überlebenswichtig. Verliert er ihn, hat er keine Chance mehr auf das Halbfinale.

15:50 Uhr: Zverev schnuppert wieder an der ersten Breakchance im Match. Doch Isner spielt das wirklich stark, ist von der Grundlinie weitaus aggressiver und belohnt sich mit Punktgewinnen. Zverev muss in den Ballwechseln aktiver werden.

15:46 Uhr: Ein Aufschlagspiel wie aus einem Guss. Zverev gleicht zum 5:5 aus.

15:44 Uhr: Das fünfte Ass von Isner bringt ihm die 5:4-Führung. Es ist bislang das erwartete Aufschlaggewitter zwischen den beiden.

15:42 Uhr: Es sieht stark danach aus, dass wir auf einen Tiebreak zusteuern. Zverev serviert weiterhin stark – 4:4.

15:38 Uhr: Zverev schnuppert am Breakball bei 15:30, nachdem Isner einen Doppelfehler serviert. Doch dann serviert Isner ein Ass, spielt einen starken Volley und lässt einen Service-Winner folgen. 4:3 für den US-Amerikaner.

15:34 Uhr: Von einem Breakball sind wir noch weit entfernt – nächstes ungefährdetes Aufschlagspiel. Zverev gleicht zum 3:3 aus.

15:30 Uhr: Wenn das so weitergeht, wird es schwer für Zverev mit einem Break. Der Ami serviert aus einem Guss – 3:2!

15:28 Uhr: Auch Zverev bleibt souverän bei eigenem Aufschlag – 2:2. In unserer nächsten Ausgabe lest ihr übrigens ein ausführliches Interview mit dem Weltranglistenfünften. Unser Reporter Jannik Schneider hat Zverev im Vorfeld der ATP-Finals getroffen.

15:24 Uhr: Keine Chance bisher für Zverev bei Isners Aufschlägen – 2:1 für den US-Amerikaner. Wie tickt der 2,08-Meter-Riese? Hier geht es zum Interview mit „Big John“. 

15:22 Uhr: Zverev startet mit einem Aufschlagspiel zu 30 ins Match. Und hier lest ihr, was am Aufschlag von Zverev so besonders ist. 

15:18 Uhr: Lockerer Start für Isner, der sein erstes Aufschlagspiel zu 15 gewinnt. Was macht den Aufschlag von Isner so gewaltig? Hier ist die Analyse!

15:13 Uhr: Zverev beklagte sich zuletzt immer wieder, dass die Saison zu lang sei. Yevgeny Kafelnikov, der große Vielspieler den 90ern und 2000ern, kann Zverevs Aussagen nicht nachvollziehen. 

15:09 Uhr: Zverev hat die Wahl gewonnen und sich für Rückschlag entschieden und fing sich einen Kommentar von Isner ein.

15:06 Uhr: Urlaub oder Halbfinale? Stellte Sky-Kommentator Stefan Hempel treffend vor der Partie fest. Die beiden Spieler betreten soeben die Halle. Isner braucht übrigens einen Zweisatzsieg für seine kleine Chance auf den Einzug ins Halbfinale. Stellt sich die Frage, ob er das Match laufen lässt, wenn er den ersten Satz verlieren sollte. 

15:00 Uhr: Das vorangegangen Doppel ist beendet, sodass in wenigen Minuten Zverev und Isner die O2-Arena betreten werden.

14:55 Uhr: Zverev versteht sich mit Isner übrigens prächtig. Die beiden sind gute Kumpel. „Er hat mir gezeigt, wie Tennis geht. Ich wünsche John immer den größtmöglichen Erfolg, aber natürlich nicht, wenn wir gegeneinander spielen.“ Gleich muss die Freundschaft erst mal ruhen.

14:45 Uhr: Für Isner sind es derzeit schwere Tage. Nach seiner Niederlage gegen Djokovic erfuhr der US-Amerikaner, dass sein langjähriger Trainer Kyle Morgan im Alter von 35 Jahren verstorben ist. „Es war schwierig. Sehr schwierig. Rauszugehen und zu spielen“, sagte Isner nach seinem Match gegen Cilic. „Als ich das College verlassen habe, habe ich sieben Jahre lang mit Kyle gearbeitet. Das sind sieben Jahre lang vier, fünf Tage in der Woche. Wir haben zusammen gewohnt. Wir standen uns sehr nahe. Er war ein fantastischer Typ.“

View this post on Instagram

RIP Kyle. It’s hard to explain how much I loved you and how instrumental you were in making me who I am today. My heart and everyone who knew you is absolutely broken. You touched so many lives in the best possible way. You were a stud Florida Gator football player, me a Georgia Bulldog tennis player. Despite our crazy differences, we forged an inseparable bond. You were the most knowledgeable strength coach ever and the years we spent in the gym together allowed me to compete at the highest level. You were the best damn chef I’ve ever seen. I will miss so much the wings we’d cook together on NFL Sunday. More than anything, you were a friend, the best friend I could ever ask for. Kyle Steven Morgan, I love you bro. Gone but never forgotten.

A post shared by John Isner (@johnrisner) on

14:30 Uhr: Das Head-to-head gegen Isner spricht für Zverev. Der Deutsche führt mit 4:1, auf Hartplatz steht es 2:1. Isner konnte nur im diesjährigen Miami-Finale gewinnen, als er seinen größten Titel feierte.

14:15 Uhr: Die Ausgangslage für Zverev ist klar. Besiegt er Isner, steht er im Halbfinale und trifft auf Roger Federer. Auch ein Satzgewinn könnte bereits reichen, wenn Novak Djokovic am Abend gegen Marin Cilic gewinnt. So liefen übrigens die Gruppenmatches gegen Cilic (hier zum Nachlesen!) und Djokovic (hier zum Nachlesen!).

14:00 Uhr: Herzlich willkommen zum LIVETICKER der Partie zwischen Alexander Zverev und John Isner bei den ATP-Finals in London. Das Match beginnt ab 15 Uhr deutscher Zeit (14 Uhr Ortszeit) in der O2-Arena.