Kerber klettert im Ranking um vier Plätze

Weltrangliste: Nach Finalpleite! Kerber klettert

Angelique Kerber hat sich trotz ihrer Finalniederlage beim prestigeträchtigen Turnier in Indian Wells in der Weltrangliste auf Platz vier verbessert.

Die 31-Jährige kletterte im Ranking um vier Plätze und liegt noch 676 Zähler hinter der weiter führenden Australian-Open-Siegerin Naomi Osaka (Japan). Zweitbeste Deutsche bleibt Julia Görges (Bad Oldesloe) unverändert auf Rang 15.

Größte Gewinnerin der Woche war Kerbers Finalgegnerin Bianca Andreescu. Die 18-Jährige machte durch ihren ersten Titelgewinn auf der WTA-Tour einen Sprung von Platz 60 auf 24. Im vergangenen Jahr hatte Kanadas Toptalent noch überwiegend jenseits der Top 200 rangiert. Zum Jahresstart stand sie auf 152.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Dürfen wir vorstellen, Bianca Andreescu – die jüngste Siegerin in Indian Wells seit einer gewissen Serena Williams. Die Kanadierin besiegte im Finale auch Angelique Kerber. Die erst 18-Jährige war zu Beginn des Jahres noch die 152 der Weltrangliste; vor dem Turnier die 60. Jetzt schießt sie hoch auf 24. In Miami ist sie dennoch nicht gesetzt, weil die Setzliste schon feststand. Daher kann sie in Runde drei gleich wieder auf Kerber treffen ??? #bnpparibasopen #aircanada #andreescu #spotlight #kerber #indianwells #tennis

Ein Beitrag geteilt von tennisMAGAZIN (@tennismagazin) am

Bei den Männern machte Indian-Wells-Champion Dominic Thiem einen Sprung von Platz acht auf vier. Höher war der Österreicher noch nie notiert. Deutschlands Topspieler Alexander Zverev verteidigte trotz seiner Drittrunden-Niederlage Rang drei hinter dem weiter führenden Novak Djokovic (Serbien) und Rafael Nadal (Spanien). Thiems Finalgegner Roger Federer (Schweiz) verlor einen Platz und ist Fünfter.

Die Weltrangliste der Herren in der Übersicht
Die Weltrangliste der Damen in der Übersicht