Alexander Zverev

ATP Monte Carlo: Hochspannende Zweitrundenduelle möglich

Alexander Zverev gegen Felix Auger-Aliassime. Philipp Kohlschreiber gegen Novak Djokovic. Rafael Nadal gegen Roberto Bautista Agut. Die Auslosung für das ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo verspricht interessante Duelle früh zu Turnierbeginn.

Nur noch wenige Stunden und die Sandplatzsaison bei den Herren startet so richtig mit dem ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo. Die Auslosung für das Sandplatzturnier im Fürstentum Monaco verspricht hochspannende Duelle, vor allem in der zweiten Runde. So könnte es zum Showdown zwischen Alexander Zverev und Shootingstar Felix Auger-Aliassime kommen. Zverev hat als Nummer drei der Setzliste ein Freilos in der ersten Runde.

Der 18-jährige Auger-Aliassime trifft in der ersten Runde auf einen Qualifikanten. Der Kanadier, Halbfinalist in Miami, hat dieses Jahr bereits gezeigt, dass er auf Sand zu großen Taten fähig ist. Beim 500er-Turnier in Rio de Janeiro erreichte Auger-Aliassime sein erstes ATP-Finale.

Monte Carlo: Kohlschreiben gegen Djokovic?

Philipp Kohlschreiber könnte sich ein Zweitrundenduell mit der Nummer eins der Welt, Novak Djokovic, erspielen, wenn er sein Auftaktmatch gegen Wildcard-Spieler Thanasi Kokkinakis (Australien) gewinnt. Der 35-jährige Deutsche hatte Djokovic in Indian Wells besiegt und schrieb damit Tennisgeschichte. Denn Kohlschreiber wurde zum ältesten Spieler mit einem Premierensieg gegen eine Nummer eins der Welt.

Auch Titelverteidiger Rafael Nadal winkt ein höchstinteressantes Zweitrundenduell. Der elfmalige Monte-Carlo-Sieger könnte auf Landsmann Roberto Bautista Agut treffen, der in der ersten Runde gegen John Millman (Australien) antritt. Bautista Agut konnte dieses Jahr zweimal Djokovic besiegen.