Alexander Zverev

Indian Wells: Auslosung verspricht spannende Duelle

Während Alexander Zverev beim ATP-Masters-1000-Turnier in Indian Wells das Bruderduell droht, hat Novak Djokovic ebenfalls schon früh eine interessante Aufgabe vor sich. Roger Federer winkt ein Schweizer Duell in der dritten Runde.

Die Auslosung der BNP Paribas Open in Indian Wells verspricht einige spannende Partien. Im oberen Tableau bei den Herren finden wir Novak Djokovic, Alexander Zverev und auch Nick Kyrgios, der bereits in der dritten Runde eine weitere Mammutaufgabe als Gegner von Djokovic vor sich haben könnte. Dass er diesen Größen gewachsen ist, hat der Australier in Acapulco mehr als bewiesen und auch das Head-to-head gegen den Serben spricht mit 2:0 für Kyrgios. Abzuwarten ist, ob er den Weg in die dritte Runde schafft.

Beide Matches gegen Novak Djokovic konnte Nick Kyrgios für sich entscheiden, eines davon in Indian Wells 2017.

Für Alexander Zverev könnte es zu einem Brüderduell kommen. Wenn sich Mischa gegen Martin Klizan durchsetzt, steht ihm bereits in Runde zwei sein kleiner Bruder gegenüber. Die beiden spielten letztes Jahr in Washington erstmals auf der ATP-Tour gegeneinander. „Sascha” siegte im Achtelfinale mit 6:3, 7:5 und holte sich später den Turniersieg. Ein weiterer Deutscher, Phillipp Kohlschreiber, muss sich im Erstrunden-Auftakt gegen Pierre-Hugues Herbert durchsetzen, bis er Nick Kyrgios gegenüberstehen wird. Einfacher hat es auch Jan-Lennard Struff nicht, der erst gegen John Millman und danach gegen Grigor Dimitrov ran müsste. Dominic Thiem wartet auf den Sieger zwischen Federico Delbonis und Jordan Thompson, bevor sein nächster Gegner Gilles Simon sein könnte.

Mischa und Sascha bei der „Citi Taste of Tennis” Eröffnungsfeier in Indian Wells.

Indian Wells: Einzelstars im Doppel dabei

Weiter unten lauern Roger Federer und Rafael Nadal. Während Nadal wohl erst im Achtelfinale gegen Daniil Medvedev gefordert wird, könnte es für Federer in der dritten Runde zum Schweizer Duell mit Stan Wawrinka kommen. Federer trifft zum Auftakt entweder auf Peter Gojowczyk oder Andreas Seppi.

Noch ein Blick in die Doppelkonkurrenz. Denn Indian Wells ist meist das einzige ATP-Masters-1000-Turnier, in dem zahlreiche Spitzenspieler im Einzel und auch im Doppel antreten. Djokovic spielt an der Seite von Fabio Fognini, auch die Zverev-Brüder sind gemeinsam am Start. Mit dabei sind auch Kei Nishikori, Dominic Thiem, John Isner und Stefanos Tsitsipas .