NOVENTI OPEN 2019 – Day 4

Das ATP-Turnier in Halle wird in der OWL-Arena gespielt. (Photo by Thomas F. Starke/Getty Images)

ATP Halle: Alle Infos zum Turnier, Preisgeld, Spielern und Streaming

Am kommenden Montag, den 13. Juni, beginnt das ATP-Turnier in Halle in Westfalen. Ab Samstag, den 11. Juni, laufen die Qualifikationsspiele. Alle wichtigen Infos zum Turnier, Preisgeld, Spielern und Streaming finden Sie hier.

Wann und wo findet das ATP-Turnier in Halle 2022 statt?

Das ATP-500er-Turnier in Halle wird vom 13. bis zum 19. Juni ausgetragen. Am Wochenende zuvor, dem 11. und 12. Juni, wird die Qualifikation gespielt. Center Court der Anlage in der Roger-Federer-Allee ist die OWL Arena, in der bis zu 11.500 Menschen Platz finden können. Das Stadion ist mit einem schließbaren Dach ausgestattet, sodass der Turnierbetrieb auch bei regnerischem Wetter fortgesetzt werden kann. Die Terra Wortmann Open in Halle ist eines der insgesamt acht Events im ATP-Kalender, die auf Rasen ausgetragen werden, und dient den Profis als Vorbereitungsturnier für Wimbledon. Seine Premiere feierte das Turnier bereits im Jahr 1993. In Halle spielen die Profis um eine Summe von insgesamt 2.134.520 Euro Preisgeld.

Welche Spieler sind beim ATP-Turnier in Halle 2022 am Start?

Das Event in Halle wartet mit einem beeindruckenden Teilnehmerfeld auf: Daniil Medvedev, der zu Beginn des Turniers am 13. Juni die Nummer eins der Welt werden wird führt die Setzliste an. Stefanos Tsitsipas, Andrey Rublev und Felix Auger-Aliassime komplettieren das Top-Ten-Aufgebot des Turniers. Auch die Top-20-Spieler Jannik Sinner, Hubert Hurkacz, Pablo Carreno Busta und Roberto Bautista Agut sowie der French Open-Viertelfinalist Holger Rune schlagen in Westfalen auf. Der Australier Nick Kyrgios nimmt mit einer Wildcard am Turnier teil. Ugo Humbert tritt an, um seinen Vorjahrestitel zu verteidigen.

Überraschender Sieger in 2021: Der Franzose Ugo Humbert gewann als Nummer 31 der Welt das Turnier. (Photo by CARMEN JASPERSEN / AFP) (Photo by CARMEN JASPERSEN/AFP via Getty Images)

Alexander Zverev hat nach seinem dreifachen Außenbandriss am rechten Sprunggelenk, den er sich im French Open Halbfinale gegen Rafal Nadal zugezogen hatte, aus dem Turnier herausgezogen. Auch der Südafrikaner Lloyd Harris musste seine Teilnahme in Halle absagen.

Die Setzliste in Halle:

Platz auf der SetzlisteName
1Daniil Medvedev
2Stefanos Tsitsipas
3Andrey Rublev
4Felix Auger-Aliassime
5Jannik Sinner
6Hubert Hurkacz
7Pablo Carreno Busta
8Roberto Bautista Agut

Auf heimischem Boden gibt es natürlich auch deutsche Beteiligung: Daniel Altmaier rückt nach dem Ausfall von Zverev direkt ins Hauptfeld. Oscar Otte erhält eine Wildcard für das Turnier in Halle . In der Qualifikation versuchen außerdem Peter Gojowczyk, Dominik Koepfer und Yannick Hanfmann ihr Glück. In der Doppelkonkurrenz treten Tim Pütz (an der Seite von seinem neuseeländischen Langzeitpartner Michael Venus) sowie die deutschen Duos Kevin Krawietz/Andreas Mies und Altmaier/Otte an. Krawietz reist als Titelverteidiger nach Halle. 2021 holte er zusammen mit dem Rumänen Horia Tecau den Turniersieg.

Der Deutsche mit dem besten Ranking in der Einzelkonkurrenz 2022: Daniel Altmaier. (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Wer ist der Titelverteidiger?

Titelverteidiger aus dem Vorjahr ist Ugo Herbert. Als Nummer 31 der Welt legte der Franzose einen beeindruckenden Lauf hin und besiegte auf seinem Weg zum Titel Sam Querrey (4:6, 7:6, 7:6), Zverev (7:6, 3:6, 6:3), Sebastian Korda (6:2, 6:7, 6:4), Auger-Aliassime (6:4, 3:6, 7:6) und Rublev (6:3, 7:6). Unangefochtener Rekordsieger in Halle bleibt jedoch Roger Federer: In seiner Karriere konnte er insgesamt zehnmal die gold-grüne Trophäe in die Luft stemmen.

Unerreichter Rekordsieger: Insgesamt zehnmal durfte Roger Federer in Halle mit der Trophäe posieren. (Photo by Thomas F. Starke/Getty Images)

Die Turniersieger der letzten 20 Jahre:

Jahr
Turniersieger
2021
Ugo Humbert
2020
Turnier abgesagt
2019
Roger Federer
2018
2017
Roger Federer
2016
Florian Mayer
2015
Roger Federer
2014
Roger Federer
2013
Roger Federer
2012
Tommy Haas
2011
2010
Lleyton Hewitt
2009
Tommy Haas
2008
Roger Federer
2007
2006
Roger Federer
2005
Roger Federer
2004
Roger Federer
2003
Roger Federer
2002
Yevgeny Kafelnikov

Wo wird das ATP-Turnier in Halle übertragen?

Verfolgen können Sie das Geschehen in Halle auf Tennis TV (13. bis 19. Juni) sowie auf Eurosport (13. bis 18. Juni). Das Finale am 19. Juni wird im ZDF übertragen.